Themenschwerpunkte


Cosco: Lieferketten bis Weihnachten unter Druck

Die weltweiten Lieferkettenprobleme werden so schnell nicht behoben werden, sagt ein Manager der staatlichen Reederei Cosco. Erhöhte Nachfragen aus Europa und den USA für Waren aus China zum Weihnachtsgeschäft führten zu Engpässen an den Häfen und würden die globalen Lieferketten noch mehr unter Druck setzen, gibt das Wirtschaftsportal Caixin den stellvertretender Generaldirektor von Cosco, Feng Bo, wieder. „Da die Pandemie noch nicht vollständig unter Kontrolle ist, ist es unter solchen Umständen ziemlich schwierig, die Störung in der globalen Lieferkette kurzfristig zu beheben“, fügte Feng hinzu.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Trauerfeier für Jiang Zemin in Großer Halle des Volkes
    Städte lockern Corona-Maßnahmen
    Londoner Bezirk lehnt Botschaft ab
    Protest vor chinesischer Botschaft in Berlin