Themenschwerpunkte


Corona-Welle belastet Foxconn-Ergebnis

Der taiwanische Apple-Zulieferer Foxconn hat laut eigenen Angaben im Dezember einen Umsatzrückgang von 12 Prozent auf 19 Milliarden Euro erlitten. Grund dafür sind die Produktionsausfälle durch die Corona-Welle in China. Foxconn ist der weltgrößte Auftragsfertiger für Elektronik. Trotz des Einbruches im Dezember kann das Unternehmen für das gesamte Jahr 2022 ein Umsatzplus von gut zehn Prozent verzeichnen.

Jetzt weiterlesen

… und 30 Tage kostenlos dieses Professional Briefing kennenlernen.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Prozessauftakt gegen 47 Aktivisten
    KMT-Vize besucht Volksrepublik
    Annäherung mit Australien
    Foxconn verzeichnet Rekordumsatz