Themenschwerpunkte


Corona in Hongkong: Lebensmittel-Lieferungen gefährdet

Hongkong hat am Sonntag 2.000 neue Verdachtsfälle von Covid-19 gemeldet. Zugleich wurden 1.340 Neuinfektionen bestätigt. Die Stadt tritt damit in eine neue Phase des aktuellen Ausbruchs ein, in der das Infektionsgeschehen deutlich an Geschwindigkeit gewinnt. Die Stadtregierung erwägt nun örtlich begrenzte Lockdowns und ordnet Massentests an. Die höhere Fallzahl löst bereits einen Ansturm auf die Krankenhäuser aus. Hongkongs Regierung ermutigt jüngere Patientinnen und Patienten mit leichten Symptomen, die Krankheit zuhause auszukurieren. Kranke in stabilem Zustand werden unterdessen aus großen Krankenhäusern in das Lazarett auf dem AsiaWorld-Expo-Gelände verlegt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Sechs Millionen weniger iPhones
    Brüssel kritisiert Urteil gegen Kardinal Zen
    Taikonauten-Wechsel auf der Tiangong
    Evergrande gelingt Milliarden-Verkauf