Themenschwerpunkte


CO2-Handel: Umgang mit Zertifikaten aus China noch unklar

Wie im Rahmen des geplanten CO2-Grenzausgleichs der Europäischen Union mit Zertifizierungen aus Drittstaaten wie China umgegangen werden soll, ist einem EU-Kommissionsvertreter zufolge noch nicht klar. „Wir versuchen jetzt aus den Fehlern innerhalb der EU zu lernen“, sagte Gerassimos Thomas am Donnerstag bei einer Debatte zu der Grenzabgabe. Thomas ist Beamter bei der Generaldirektion für Steuern und Zollunion (TAXUD) der Kommission.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Sechs Millionen weniger iPhones
    Brüssel kritisiert Urteil gegen Kardinal Zen
    Taikonauten-Wechsel auf der Tiangong
    Evergrande gelingt Milliarden-Verkauf