Themenschwerpunkte


Deutscher Diplomat fordert Abriss der Lager in Xinjiang

Der deutsche UN-Botschafter Christoph Heusgen hat die chinesische Regierung aufgefordert, die Inhaftierung von muslimischen Uiguren in der Autonomen Region Xinjiang zu beenden. Bei einem virtuellen High-Level-Meeting, das die Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei den Vereinten Nationen organisiert hatte, sagte Heusgen: „Wir appellieren an China, die universelle Menschenrechtserklärung zu respektieren und fordern China auf, die Internierungslager abzureißen.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    TCM-Kritik zieht Zensur nach sich
    Berufung in MeToo-Fall abgelehnt
    Estland und Lettland verlassen 16+1-Format
    Drohungen nach Ende der Manöver um Taiwan