Themenschwerpunkte


SAFE sorgt sich um Russland-Risiken der Banken

Die westlichen Sanktionen gegen Russland nach dem Angriff des Landes auf die Ukraine haben auch die chinesischen Behörden auf den Plan gerufen. Die Devisenbehörde SAFE (State Administration of Foreign Exchange) in China habe Banken nach deren möglicher Belastung durch die Russland-Ukraine-Krise gefragt, sagten mehrere Insider der Nachrichtenagentur Reuters am Montag. Dabei sei es um Geschäfte mit russischen Geldhäusern und den Umgang mit Risiken gegangen, sagten mit dem Vorgang vertraute Personen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    709-Rechtsanwalt freigelassen
    Olympia in Peking: Aufarbeitung mit IOC-Chef Bach gewünscht
    Wieder Güterverkehr mit Nordkorea
    Mehr Solarpanels als Windturbinen