Themenschwerpunkte


Peking dementiert Existenz von Polizeistationen

Die chinesische Regierung bestreitet, in anderen Staaten „Polizeidienststellen“ zu betreiben. Allerdings räumte sie ein, dass es an sogenannte „Service-Stationen“ für die eigenen Staatsbürger im Ausland gebe. Wie ein Sprecher des Außenministeriums in einem Schreiben mitteilte, würden „engagierte Auslandschinesen“ damit Landsleute bei Behördenangelegenheiten helfen. Das Schreiben liegt der Nachrichtenagentur dpa vor. Sicherheitsbehörden in Deutschland und anderen Ländern gehen hingegen davon aus, dass solche Einrichtungen auch der Verfolgung von Regimekritikern dienten. 

Jetzt weiterlesen

… und 30 Tage kostenlos dieses Professional Briefing kennenlernen.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Kanada stimmt für Aufnahme von Uiguren
    Außenminister Chinas und Japans telefonieren
    Staatskonzern kauft Fotovoltaik in Spanien
    Klone von Hochleistungs-Kühen geboren