Themenschwerpunkte


Hebei: Stahlproduktion mit Wasserstoff

Der Stahlkonzern Hebei Iron and Steel (Hisco) hat die erste Phase seines Demonstrationsprojekts zur wasserstoffgetriebenen Stahlherstellung in Betrieb genommen. Das neue Werk in Xuangang nördlich von Peking hat nach lokalen Berichten eine Kapazität von 1,2 Millionen Tonnen. Es wird durch ein mit Wasserstoff angereichertes Synthesegas – sogenannte Koksofengasen – betrieben. Die Anlage ist so angelegt, dass sie vollständig mit Wasserstoff betrieben werden kann, sobald ausreichend grüner Wasserstoff verfügbar ist. Es handelt sich nach Firmenangaben um die erste Anlage dieser Art in der Welt.

Jetzt weiterlesen

… und 30 Tage kostenlos dieses Professional Briefing kennenlernen.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Tesla will mehr Autos produzieren
    Boeing rechnet mit hoher Nachfrage aus China
    Novartis setzt auf alterndes China
    Peking wettert weiter gegen die Nato