Themenschwerpunkte


China exportiert erstmals mehr nach Großbritannien als Deutschland

Im Zuge des Brexits und der Corona-Pandemie hat sich China vor Deutschland als größten Importmarkt Großbritanniens geschoben. Insgesamt seien die Ausfuhren aus Deutschland nach Großbritannien im ersten Quartal dieses Jahres um 11,8 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum von vor drei Jahren zurückgegangen, wie das britische Statistikamt am Mittwoch mitteilte. Demnach beliefen sich die Warenlieferungen aus der Bundesrepublik im ersten Quartal auf rund 12,5 Milliarden Pfund (rund 14,4 Milliarden Euro). Im selben Zeitraum der drei Jahre stiegen dem Amt zufolge die Importe aus China um fast 66 Prozent. Im ersten Quartal betrugen die chinesischen Einfuhren rund 16,9 Milliarden Pfund (19,5 Milliarden Euro), was demnach gut 16 Prozent der gesamten britischen Warenimporte in diesem Zeitraum entspricht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Krebs-Medikament: Sanofi steigt bei Bio-Tech-Firma ein
    Hongkong erleichtert die Einreise
    Weitere Manöver vor Taiwans Küste
    Fünf Tote nach Unfall in Kohlemine