Themenschwerpunkte


Neuer Höchststand bei Corona-Infektionen

China hat zu Beginn der Woche einen Höchststand an Corona-Infektionen seit Beginn der neusten Welle am 20. Juli verzeichnet. Insgesamt seien 181 neue Covid-19-Infektionen registriert worden, berichtete die South China Morning Post am Dienstag unter Berufung auf Behördenangaben. Demnach meldete die Nationale Gesundheitskommission (NHC) 143 neue symptomatische Fälle. Bei den restlichen Infektionen zeigten sich demnach keine Symptome. Von den 143 Fällen mit Symptomen seien 108 auf lokale Ansteckung zurückzuführen; 35 seien bei aus dem Ausland einreisenden Menschen aufgetreten. Todesfälle wurden nicht verzeichnet. Knapp die Hälfte der neu verzeichneten Infektionen waren dem Bericht zufolge in der Provinz Jiangsu aufgetreten, 48 davon in der Stadt Yangzhou. Die Provinz bleibt also auch weiterhin der größte Hotspot des jüngsten Ausbruchs.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Proteste und Lockerungen in Guangzhou
    Bundestag würdigt Proteste
    Seoul: Chinesische und russische Kampfjets in Pufferzone
    Miese Stimmung in der Wirtschaft