Themenschwerpunkte


Britischer Minister für Handel besucht Taiwan

Die chinesische Regierung hat verärgert auf den Besuch des britischen Handelsministers Greg Hands in Taiwan reagiert. Wie bei Besuchen internationaler Politiker auf der Inselrepublik üblich, beklagten sich die Sprecher des Außenministeriums am Montag über eine Verletzung der chinesischen Souveränität und forderten die Einhaltung des Ein-China-Prinzips nach eigener Lesart. „Großbritannien muss jeden Kontakt mit Taiwan abbrechen und aufhören, falsche Signale an die separatistischen Unabhängigkeitskräfte“ auf der Insel zu senden, sagte ein Außenamtssprecher in Peking.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Trauerfeier für Jiang Zemin in Großer Halle des Volkes
    Städte lockern Corona-Maßnahmen
    Londoner Bezirk lehnt Botschaft ab
    Protest vor chinesischer Botschaft in Berlin