Themenschwerpunkte


Berlin blickt besorgt auf Null-Covid-Politik

Die Bundesregierung blickt mit Sorge auf die Folgen der chinesischen Null-Covid-Politik. „Sollte China weiterhin von Lockdowns betroffen sein, sind neue Lieferengpässe und eine Verlangsamung des Welthandels denkbar„, heißt es in dem am Freitag veröffentlichten Monatsbericht des Wirtschaftsministeriums. Der Ausblick für den deutschen Außenhandel in den kommenden Monaten falle „gemischt aus“. Auch die Situation des Hafens in Shanghai sorgt die Bundesregierung: „Rund drei Prozent der weltweiten Containerfrachtkapazität steht zurzeit vor dem Hafen Shanghai im Stau“, heißt es im Monatsbericht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Ansehen im Ausland leidet
    Ifo: Rohstoff-Abhängigkeit von China verringern
    Weitere Extremwetter für Juli und August erwartet
    VW-Chef: Lassen uns von Partner über Menschenrechte informieren