Themenschwerpunkte


Bericht: USA prüfen Chiphersteller YMTC wegen Huawei-Lieferung

Die USA überprüfen einem Medienbericht zufolge, ob der chinesische Chiphersteller Yangtze Memory Technologies (YMTC) gegen US-Exportkontrollen verstoßen hat. Hintergrund soll eine Belieferung Huaweis mit Halbleitern für ein neues Smartphone sein, wie die Financial Times unter Berufung auf Quellen im US-Handelsministerium berichtete. Demnach liegt dem Ministerium und dem Weißen Haus ein „glaubwürdiger“ Bericht dazu vor: YMTC soll Huawei Chips für das Smartphone Enjoy 20e geliefert haben und damit gegen die sogenannte „Foreign Direct Product Rule“ verstoßen haben.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Ansehen im Ausland leidet
    Ifo: Rohstoff-Abhängigkeit von China verringern
    Weitere Extremwetter für Juli und August erwartet
    VW-Chef: Lassen uns von Partner über Menschenrechte informieren