Themenschwerpunkte


Bergleute in Qixia gerettet

Elf Bergleute sind am Sonntagnachmittag (Ortszeit) in Qixia nahe Yantai in der Provinz Shandong zwei Wochen nach einem Grubenunglück gerettet worden. Zuerst wurde ein Kumpel in einem an der Oberfläche näher gelegenen Abschnitt gefunden und konnte so geborgen worden, berichtete der chinesische Staatssender CCTV. Aus mehr als 500 Metern Tiefe wurden zehn weitere Bergarbeiter geborgen. Ein weiterer starb unter Tage an seinen Verletzungen und konnte nur noch tot geborgen werden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Ansehen im Ausland leidet
    Ifo: Rohstoff-Abhängigkeit von China verringern
    Weitere Extremwetter für Juli und August erwartet
    VW-Chef: Lassen uns von Partner über Menschenrechte informieren