Themenschwerpunkte


BASF und CATL verbünden sich

Der weltgrößte Chemiekonzern BASF und CATL, Batterie-Weltmarktführer, sind eine Partnerschaft bei der Entwicklung und Lieferung von Materialien für moderne Akkus eingegangen. Ziel ist auch der Klimaschutz: Die beiden Unternehmen haben einen Rahmenvertrag unterzeichnet, um ihre Ziele bei der Emissionsneutralität schneller zu erreichen. Bei der Zusammenarbeit geht es um die Lieferung von Materialien für die Kathode, also einem Teil im Inneren der Batterie, der je nach Stromfluss Elektronen aufnimmt oder abgibt. BASF als wichtiger Chemie-Zulieferer für die Autoindustrie besitzt auch eine starke Position im Markt für Kathodenmaterialien. Ein weiteres Gebiet der Kooperation ist das Recycling ausgedienter Batterien, das künftig stark an Bedeutung gewinnen wird (China.Table berichtete).

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen