Themenschwerpunkte


BASF liegt bei Verbundstandort im Zeitplan

Der Chemiekonzern BASF hat die abschließende Genehmigung für den Bau des geplanten Verbundstandorts Zhanjiang in der südchinesischen Provinz Guangdong erteilt. Das Unternehmen teilte zudem mit, dass die Bauarbeiten sich nun auf das Kernstück konzentrieren, die einen Steamcracker und Anlagen zur Herstellung von Petrochemikalien und Zwischenprodukten umfassen.

Jetzt weiterlesen

… und 30 Tage kostenlos dieses Professional Briefing kennenlernen.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Prozessauftakt gegen 47 Aktivisten
    KMT-Vize besucht Volksrepublik
    Annäherung mit Australien
    Foxconn verzeichnet Rekordumsatz