Themenschwerpunkte


Bangladesch produziert Impfstoff von Sinopharm

Der chinesische Corona-Impfstoff von Sinopharm wird bald in Bangladesch produziert. Wie die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua berichtet, wurde bereits am Montag im Rahmen einer Online-Konferenz eine entsprechende Erklärung in Beijing und Dhaka unterzeichnet. Demnach soll der Pharmakonzern Incepta den chinesischen Impfstoff in Bangladeschs Hauptstadt herstellen. Dem Plan zufolge werde eine Kapazität von fünf Millionen Dosen pro Monat angestrebt. Beginn der Produktion soll in drei Monaten sein.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Viele Twitter-Downloads nach Protesten
    Polizei spürt Demonstranten über Handydaten auf
    Ehrbekundung für Jiang
    Proteste und Lockerungen in Guangzhou