Themenschwerpunkte


Audi legt Grundstein für E-Auto-Werk

Audi hat mit dem Bau einer neuen E-Auto-Fabrik in der nordostchinesischen Industriemetropole Changchun begonnen. Das Unternehmen ist dort schon seit 1988 mit einem Gemeinschaftswerk mit FAW vertreten. Ab 2024 sollen dort auf Basis der mit Porsche entwickelten Luxus-Plattform PPE jährlich bis zu 150.000 Elektroautos für den chinesischen Markt gebaut werden, verkündete Vorstandschef Markus Duesmann, der auch für das China-Geschäft verantwortlich ist. Mit dem neuen Kooperationsunternehmen zwischen Audi und FAW, der NEV Company, bringe Audi die PPE-Plattform nach China.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Krebs-Medikament: Sanofi steigt bei Bio-Tech-Firma ein
    Hongkong erleichtert die Einreise
    Weitere Manöver vor Taiwans Küste
    Fünf Tote nach Unfall in Kohlemine