Themenschwerpunkte


Aktien von Evergrande aus dem Handel genommen

Die Börse in Hongkong hat am Montag die Aktien des angeschlagenen Immobilienentwicklers Evergrande vom Handel ausgesetzt. Auch der Handel mit Anteilsscheinen der E-Auto-Tochter Evergrande NEV und einer Dienstleistungstochter wurde vorerst eingestellt, wie Bloomberg berichtet. Das Unternehmen und die Börse haben keine offiziellen Gründe genannt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    USA investieren in Pazifikstaaten
    Reise-Einbruch zur Golden Week erwartet
    Chinas Image verschlechtert sich rapide
    Taiwan will Hotel-Quarantäne aufheben