Themenschwerpunkte


Adidas erwartet sinkenden Absatz

Nach einem Gewinneinbruch zu Jahresbeginn schraubt der weltweit zweitgrößte Sportartikelkonzern Adidas die Erwartungen für 2022 zurück. Grund für den schwindenden Optimismus ist das abflauende Geschäft auf dem einstigen Wachstumsmarkt China, das unter Boykottaufrufen gegen westliche Marken und den neuerlichen Coronavirus-Lockdowns in großen Städten leidet. Dort brach der Umsatz in den ersten drei Monaten um 35 Prozent ein, wie Adidas am Freitag in Herzogenaurach mitteilte.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Ansehen im Ausland leidet
    Ifo: Rohstoff-Abhängigkeit von China verringern
    Weitere Extremwetter für Juli und August erwartet
    VW-Chef: Lassen uns von Partner über Menschenrechte informieren