Themenschwerpunkte


Thomas Höllmann – „Multikulturalität ist gefährdet“

Thomas O. Höllmann ist Sinologe und Professor an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seit Januar 2017 ist er Präsident der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.
Thomas O. Höllmann ist Sinologe und Professor an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seit Januar 2017 ist er Präsident der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

Kurz vor dem Abitur begann Thomas Höllmann, sich für China zu interessieren. Eigentlich hatte er geplant, an der Kunstakademie zu studieren, doch mit der Begeisterung für die chinesische Kunst wuchs auch das Interesse an der chinesischen Geschichte. „In den frühen 1970er Jahren hatte die Kulturrevolution in China noch ein hohes Aufmerksamkeitspotenzial“, sagt Höllmann.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Filmemacher C.B. Yi – „Chinas männliche Sex-Worker sind stille Helden“
    Ryan Hass – Obamas Berater in China-Fragen
    Sonja Peterson – Klimaökonomin an der Ostsee
    Wu’er Kaixi – Der Dissident, der Pelosi inspiriert