Themenschwerpunkte


Thomas Busse

Architekt und Geschäftsführer des China-Geschäfts bei KSP Engel

20 Millionen Bücher haben in der Chinesischen Nationalbibliothek in Peking Platz. Sie ist die drittgrößte Bibliothek der Welt und zugleich ein „Wohnzimmer der Stadt„, in dem sich Jung und Alt zum Lernen und Lesen verabreden, sich einfach gerne treffen, beschreibt Thomas Busse das Gebäude. Der Architekt ist Geschäftsführer beim Architekturbüro KSP Engel International, das die Bibliothek entworfen hat. Fünf Jahre lang lebte er in Peking, begleitete den Bau und schob weitere Projekte wie beispielsweise das Nanjing Art Museum an.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Jeff Zhou – Verfechter der Globalisierung
    Hans-Jörg Schmerer – Chinaforscher an der Fernuni Hagen
    Sergio Grassi – Rückkehr nach Peking
    Hannes Farlock – Neuer AHK-Chef in Hongkong