Themenschwerpunkte


Philipp Böing – ZEW Forscher zu Subventionen für Innovation

Senior Researcher ZEW-Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung in Mannheim

Als Philipp Böing 2010 in Peking saß und Patentpapiere analysierte, interessierten sich noch wenige für chinesische Innovationsförderung. Die Forschergemeinde befasste sich nicht damit, die Daten musste er mühsam suchen. „Ich kann mich erinnern, dass ich tagelang im Kopierraum des nationalen Statistikbüros zugebracht habe, um mir aus den Jahrbüchern die Zahlen zusammenzusammeln.“ Aber Philipp Böing wollte für seine Masterarbeit unbedingt herausfinden, wie viel Innovationspotenzial in diesem Land steckte, das 15 Jahre zuvor noch eine Planwirtschaft war. Sein Schluss damals: Da ist deutlich Luft nach oben.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Ivana Karásková – Chinas Einfluss auf Mittel-und Osteuropa
    Paul Triolo – Risikoberater mit globalem Fokus
    Francis Kremer – Dem Fernweh gefolgt
    Scor – deutscher Rapper in Shenzhen