Themenschwerpunkte


Clemens Treter

Clemens Treter, Leiter des Goethe-Instituts in Peking
Leiter des Goethe-Instituts in Peking

Seit mehr als 30 Jahren bereichert das Goethe-Institut das Kulturleben in Peking und anderen chinesischen Städten. Für Performance- und Theater-Aufführungen, Ausstellungen und Filmabende eröffnete es zusätzlich zum Haupthaus 2015 im Pekinger Kunstviertel 798 einen vielseitig nutzbaren Kulturort, auf den Institutsleiter Dr. Clemens Treter hörbar stolz ist. „Wir zeigen experimentelle, aber auch themenorientierte Werke zu Fragen der Gegenwart“, sagt der 49-Jährige. „Durch das Kulturabkommen genießen wir einen gewissen Schutz und sind in unseren eigenen Räumen unabhängig von einem Genehmigungsprozess. Somit haben wir mehr Freiheiten als die restliche Kulturszene in China und bietet einheimischen Künstlern die Gelegenheit, ihre Arbeiten abseits des kommerziellen und politischen Drucks zu zeigen.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Ivana Karásková – Chinas Einfluss auf Mittel-und Osteuropa
    Paul Triolo – Risikoberater mit globalem Fokus
    Francis Kremer – Dem Fernweh gefolgt
    Scor – deutscher Rapper in Shenzhen