Themenschwerpunkte


Chen Tianzhuo – Zeremonienmeister für ekstatische Rituale

Künstler Chen Tianzhuo praktiziert Buddhismus und veranstaltet Schlammschlachten
Künstler Chen Tianzhuo praktiziert Buddhismus und veranstaltet Schlammschlachten

„Nehmt keine Drogen“, fordert Chen Tianzhuo seine 12-köpfige Truppe kurz vor dem großen Auftritt auf. Dabei wären Aufputschmittel heute Nacht durchaus hilfreich: Ganze zwölf Stunden wollen die „Asian Dope Boys“, so der Name von Chens Kunst-Kollektiv, im Berliner Techno-Club „Traumabar“ durchtanzen, singen, schreien, sich in eigens angekarrtem Schlamm wälzen und selbsterfundene Stammesrituale abhalten, bis sie selbst, aber auch das Publikum, in einen außerkörperlichen Zustand eintreten. Drogen, so der schüchtern wirkende Zeremonienmeister, würden die authentische Trance-Erfahrung nur verfälschen.

Jetzt weiterlesen

… und 30 Tage kostenlos dieses Professional Briefing kennenlernen.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    David Feng — Kampf dem Chinglish
    Susanne Weigelin-Schwiedrzik – Pionierin der modernen China-Forschung
    Ruth Schimanowski — Akademiker-Lotsin in Peking
    Ralph Koppitz – Expat-Anwalt zurück in Deutschland