Themenschwerpunkte


Björn Jerdén – Shooting-Star der schwedischen China-Forschung

Björn Jerdén, Direktor des Swedish National China Centre
Björn Jerdén, Direktor des Swedish National China Centre

Schweden ist eigentlich nur ein Nebendarsteller auf der großen geopolitischen Bühne. Selten wird hierzulande über die Standpunkte des skandinavischen Staates gesprochen. Doch Schweden hat wie auch Deutschland handelspolitische Interessen. Das Verhältnis zur Volksrepublik China ist zudem immer komplexer geworden – etwa durch die Verhaftung des schwedischen Staatsbürgers und Buchhändlers Gui Minhai in Thailand vor sechs Jahren. „Politiker hier sprechen hinsichtlich der Beziehungen zu China gerne von Chancen und Herausforderungen“, sagt Björn Jerdén. Er ist Direktor des Swedish National China Centre und ein ausgewiesener China-Kenner.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Andreas Risch – Zuhause in zwei Welten
    Johann Fuhrmann – „China hat ein ernsthaftes Interesse am Dialog“
    Feng Yitong – Heimatkunde mit Zeichenstift
    Clauß Eßers – Anwalt mit robustem Optimismus