Themenschwerpunkte


Xpeng P7: Modell für Angriff auf deutsche Platzhirsche

Xpeng P7: Vorstellung des E-Autos

Was es bedeutet, ein elektrisches, intelligentes Auto zu bauen, wird am Xpeng P7 deutlich. Für die Produktion einer einzigen dieser E-Sportlimousinen braucht das Startup aus China rund 2.000 Halbleiter. Die Mikrochips managen unter anderem alle Daten, die 47 allein im Innenraum verbaute Sensoren, Kameras und Mikrofone liefern. Außenkameras und Lidar-Technologie für das autonome Fahren sind in diese Zahl noch gar nicht mit eingerechnet.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Präsenz in Taiwan – und ein aufgepepptes Zitat
    Islam mit chinesischen Eigenschaften
    „Es gibt immer noch Leute, die nach Hongkong ziehen wollen“
    Yuan auf dem Tiefstand