Themenschwerpunkte


Von „Overtourismus“ zur Besucherflaute

Bild von Felix Lee

Noch vor einem Jahr rümpften viele Luzerner angesichts der vielen Touristen die Nase. Fast 80 Prozent der mehr als 1500 befragten Bewohner gaben in einer Umfrage der Hochschule Luzern an, in den Gassen der Stadt am Vierwaldstättersee tummelten sich zu viele Besucher. Vom „Overtourismus“ war schon die Rede. Am unbeliebtesten schnitten Touristen aus Asien ab. Bei 47 Prozent der Befragten war die Akzeptanz für diese Gäste niedrig bis sehr niedrig. Vielen war noch die XXL-Reisegruppe von Mai 2019 in Erinnerung: Eine chinesische Kosmetikfirma war mit 12.000 Mitarbeitern für einen gemeinsamen Werksausflug in Luzern eingefallen. 

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Neue Proteste trotz massivem Polizei-Aufgebot
    Wettrennen gegen die Zensur
    Augenzeuge in Shanghai: „Alles passierte spontan“
    Protest gegen Null-Covid: Der Funke springt über