Themenschwerpunkte


Ausländische Banken weiten China-Engagement aus

Trotz Pandemie und einem angespannten politischen Klima zwischen den USA und China haben die fünf größten US-Banken im vergangenen Jahr Milliarden von Dollar nach China gepumpt. Nachdem die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt ihren 50-Billionen-Dollar-Finanzmarkt, zu dem auch Vermögensverwalter und Versicherer gehören, weiter geöffnet hatte, investierten Goldman Sachs, Citigroup, JP Morgan, die Bank of America und Morgan Stanley 2020 zusammen rund 78 Milliarden US-Dollar in China – ein Anstieg von 10 Prozent gegenüber 2019. Das ist so viel wie noch nie.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Neue Proteste trotz massivem Polizei-Aufgebot
    Wettrennen gegen die Zensur
    Augenzeuge in Shanghai: „Alles passierte spontan“
    Protest gegen Null-Covid: Der Funke springt über