Themenschwerpunkte


Telekom-Riesen fordern Verbleib an der NYSE

Es ist Saison für die Rücknahme von Beschlüssen von Donald Trump. Darauf setzen auch die drei großen chinesischen Telekommunikationskonzerne. China Telekom, China Mobile und China Unicom waren gegen das Ende seiner Amtszeit das Ziel der Angriffe Trumps. Nun wenden sie sich gemeinsam an die Börse New York. Ihr Anliegen: eine erneute Überprüfung der Entscheidung, ihre Aktien in den USA aus dem Handel zu nehmen. In einer Mitteilung an die Börse Hongkong gestehen die drei Unternehmen jedoch ein, dass ihr Manöver trotz des Regierungswechsels eventuell nicht erfolgreich sein wird. Die Rechtslage ist derzeit jedenfalls reichlich unklar.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Forscher arbeiten am Auslesen von Gedanken
    China Railway steuert auf eine Billion Euro Schulden zu 
    Invasion Taiwans wäre verlustreich
    Innovatives Pilotprogramm bringt mehr Solar auf die Dächer