Themenschwerpunkte


Peking geht vorsichtig auf Distanz zu Russland

Die chinesische Regierung bezieht in der Bewertung des Ukraine-Kriegs zwar weiterhin keine klare Stellung. Doch am Sonntag nahmen in der Mischung chinesischer Äußerungen die kritischen Töne gegenüber Russland zu. „Die derzeitige Situation stellt etwas dar, das China nicht sehen will“, sagte Außenminister Wang Yi in Telefongesprächen mit europäischen Kollegen. „Die Sicherheit der einfachen Bürger und ihrer Besitztümer sollte gewahrt sein, und humanitäre Krisen sollten vermieden werden.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Nio auf dem Ku’damm, Audi beim Anwalt
    Litauens Unternehmen suchen Alternativen
    „Es ist härter geworden“
    „Ein anderes Deutschland“: Wechat als alternative Informationsquelle