Themenschwerpunkte


Olympia-Eröffnung: Beispiellose Wucht der Ablehnung

Mehr als ein Dutzend führender Industrienationen und demokratische Regierungen der Welt werden keine Regierungsvertreter oder Diplomaten nach Peking senden. Manche davon nennen es offiziell Boykott. Andere, darunter die Bundesrepublik, vermeiden den Begriff, bleiben den Spielen aber trotzdem fern. Über 250 internationale Nichtregierungsorganisationen haben sich einer Erklärung angeschlossen, die weitere Staaten auffordert, sich einem politischen Boykott anzuschließen. Auch die Athletinnen und Athleten werden darin aufgerufen, „die Menschenrechtsverletzungen der Regierung nicht zu legitimieren“.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen