Themenschwerpunkte


Große Privatunternehmen wachsen schneller als staatliche

Chinas Privatunternehmen haben 2021 eine Vielzahl regulatorischer Beschränkungen hinnehmen müssen. Tech-Giganten wie Alipay und Didi wurden in ihre Schranken gewiesen. Meist waren die neuen Regeln sinnvoll, ging es doch darum, Monopole und Kartelle zu verhindern. Im Immobilienbereich sollten sie dafür sorgen, dass sich die Firmen nicht maßlos verschulden und auch bezahlbaren Wohnraum schaffen. Die Methoden der Umsetzung jedoch waren hart. Und ohne große zivilgesellschaftliche Debatte wurden die Firmen quasi über Nacht mit den neuen Spielregeln konfrontiert. Börsengänge mussten abgesagt werden, der Rechtsweg war erst einmal ausgeschlossen. Viele Beobachter werteten die Maßnahmen als Teil einer neuen Tendenz hin zu mehr Staatsmacht in der Wirtschaft, wie überhaupt die Ära Xi Jinpings mit einer stärkeren Dominanz des Staates gleichgesetzt wird.

Jetzt weiterlesen

… und 30 Tage kostenlos dieses Professional Briefing kennenlernen.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Ferngesteuert aufklären und töten
    China behindert Solar-Ausbau des Westens
    Zwei Ballons – ein „unforced error“
    Chinas Militärhilfe für Russland