Themenschwerpunkte


Green-Finance – Pekings grüner Schein trügt

China ist nach eigenen Maßstäben einer der größten Green-Finance-Märkte der Welt. 2019, bevor die Zahlen durch Corona verzerrt wurden, nahmen Unternehmen und Finanzinstitute umgerechnet 46,6 Milliarden US-Dollar mit grünen Anleihen ein. Im ersten Quartal 2021 war es dann die Rekordsumme von 13,2 Milliarden US-Dollar, die beispielsweise chinesische Banken, Bauunternehmer, Stromerzeuger und Bahnbetreiber mit grünen Anleihen auf den Finanzmärkten einsammelten. Sie überholten damit die Konkurrenz aus den USA. Bei grünen Krediten, die chinesische Banken vergaben, sind die Zahlen noch höher. Die Gesamtmenge der ausstehenden grünen Geldvergabe chinesischer Banken belief sich im Sommer 2020 auf umgerechnet mehr als 1,4 Billionen Euro. Doch so großartig diese Zahlen klingen – bei genauerer Betrachtung zeigen sich einige Mängel.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Millionen Uni-Absolventen – und dennoch ein Mangel
    China für Scholz mehr Partner denn Rivale
    „Die Abkehr von China hätte einen hohen Preis“
    Tianjin wird Vorreiter der Digitalisierung von Häfen