Themenschwerpunkte


Gefüllte Kornkammern sichern Versorgung trotz Dürre

Bild von Ning Wang

Seit Wochen plagen Hitzewellen weite Teile Chinas. Die Thermometer kletterten gleich an mehreren Tagen auf 44 Grad Celsius (China.Table berichtete). Während die Hitze in manchen Regionen Ende August langsam nachlassen sollen, herrscht unter Landwirten in vielen Provinzen Verzweiflung. Die Dürre lässt die Sorge um Missernten oder gar Ausfällen von ganzen Ernten wachsen. „Die Ernten im Herbst machen drei Viertel der landwirtschaftlichen Produktion Chinas aus“, sagte Vize-Premier Hu Chunhua und reiht sich in die Kette von offiziellen Stimmen ein, die offen über die drohenden Folgen des Klimas warnen: Wie kann eine Lebensmittelknappheit verhindert werden?

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    KI soll Gefahr von Blackouts mindern
    Porsche hofft auf Kultstatus
    Kinoerfolg „Return to Dust“: Zu authentisch für Peking
    Sonderberichterstatter für China?