Themenschwerpunkte


Bandenwerbung macht Alipay, Hisense und Tiktok bekannt

Als Kai Havertz den Ball aus kurzer Distanz zum 3:1 gegen Portugal ins Tor lenkt, leuchtete auf den Werbebanden in der Münchner Allianz-Arena weiß der Name „Vivo“ auf knallblauem Grund. Beim 4:1 für Deutschland durch Robin Gosens ist die Bande dunkelgrau mit weißem Tiktok-Schriftzug. Beim Lattenknaller des Portugiesen Renato Sanches kurz vor Schluss dann flimmern chinesische Schriftzeichen über die Bande: 支付宝 – international bekannt als Alipay, die Bezahlplattform des Onlinehändlers Alibaba.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    China plant saubere Solar-Lieferkette
    Der unterschätzte Strippenzieher
    Lang lebe die Kröte: Jiang Zemin in Chinas Pop-Kultur
    Symbol der Proteste: Ein leeres weißes Papier