Themenschwerpunkte


Die Taliban: ungeliebte neue, alte Nachbarn

China möchte Afghanistan nach Möglichkeit in sein eigenes Außenhandelssystem einbinden, die Neue Seidenstraße, auch Belt and Road Initiative (BRI) genannt. Denn das Potenzial des Landes ist aus chinesischer Sicht grundsätzlich groß. Im Boden sollen sagenhafte Vorkommen an begehrten Industriemetallen liegen, den Seltenen Erden. Außerdem finden sich Kupfer, Gold und Eisen. Selbst Lithium lässt sich dort fördern, der Grundstoff für die Batteriezellen in E-Autos und Handy. Vorkommen von Erdgas und Öl wurden ebenfalls nachgewiesen. Richtig verwertet, könnten diese Rohstoffe beide Länder richtig reich machen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    „Formen der Sklaverei“ in Xinjiang und Tibet
    Open RAN: Studie warnt vor Risiken durch chinesische Akteure
    Neue Hoffnung für den Ant-Börsengang
    Die Balten gehen, Ungarn bleibt China treu