Themenschwerpunkte


Tesla in China: Das Ende der Flitterwochen

Das komplizierte Verhältnis der ausländischen Industrie zum chinesischen Staat lernt auch der amerikanische Elektromobilpionier Tesla immer besser kennen. In den vergangenen Monaten kam es in der Volksrepublik knüppeldick für das US-Unternehmen: Rückrufe, Kundenbeschwerden, Behördenvorladungen, Medienattacken – das gesamte Programm, das schon so viele andere Firmen durchlaufen haben. Die Sonderbehandlung Teslas in China scheint vorbei. Es ist das Ende der Flitterwochen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Xi lobt Jiang als Wirtschafts-Reformer
    Waymo und Zeekr: US-chinesische Ehe für Robotaxis
    Millionen Uni-Absolventen – und dennoch ein Mangel
    China für Scholz mehr Partner denn Rivale