Themenschwerpunkte


Mit Künstlicher Intelligenz auf Verbrecherjagd

Wie aus einem Arbeitsbericht von Chinas Oberstem Volksgerichtshof (SPC) hervorgeht, sollen Chinas Justizbehörden Künstliche Intelligenz (KI) zunehmend in das heimische Rechtssystem integrieren. KI könne dazu beitragen, Gerichtsentscheidungen unanfechtbarer zu machen, Gerichtsverfahren effizienter zu gestalten und insgesamt die Glaubwürdigkeit der Justiz zu stärken, heißt es da. Der Vorstoß ist Teil der sogenannten „Smart Court“-Initiative (智慧 法院), die im Rahmen von Chinas 14. Fünfjahresplan gefördert werden soll. Das chinesische Ministerium für Wissenschaft und Technologie erklärte bereits 2019, rund 126 Millionen US-Dollar in den Sektor investieren zu wollen. 

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Habeck schmiedet Plan zur Abwehr Chinas
    Michel und Xi reden aneinander vorbei
    Städte mildern nach Protesten Lockdowns 
    China plant saubere Solar-Lieferkette