Themenschwerpunkte


Außenminister: China kein „systemischer Rivale“ für EU

Einmal im Jahr gibt der Außenminister Chinas zur Tagung des Nationalen Volkskongresses eine große Pressekonferenz, bei der westliche und chinesische Journalisten zugelassen sind. So auch gestern, anlässlich der vierten Tagung des 13. chinesischen Nationalen Volkskongresses (NVK). Gut 30 Fragen stellten die Medienvertreter – darunter umstrittene Themen: Die Provinz Xinjiang und der Vorwurf des Genozids an den Uiguren, Chinas Impfdiplomatie, das Sicherheitsgesetz in Hongkong, Taiwan, Indien, Myanmar, Klimawandel, Zwangsarbeit, die schwierigen Beziehungen zu den USA und die Grenzstreitigkeiten im südchinesischen Meer. Die Antworten des Außenministers fielen erwartungsgemäß routiniert aus. Wang macht gleich zu Beginn klar: Die „Partei ist der Anker der Diplomatie.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Xi bei den Saudis: Es geht um mehr als Öl
    Die Covid-Welle rollt
    Außenhandel schmiert ab
    Null-Covid-Politik endet – vorerst