Themenschwerpunkte


China gibt Geld, der Westen gibt Versprechen

China in Afrika: Der neue chinesische Außenminister zu Besuch in Benin.
Qin Gang am Samstag mit Aurelien Agbenonci, seinem Amtskollegen aus Benin

Die erste Reise des neuen Jahres führt den chinesischen Außenminister nach Afrika. Was im Westen überraschend klingt, ist für China seit 33 Jahren eine Tradition. Allerdings ist Qin Gang erst seit wenigen Wochen im Amt – und so hätte es nicht verwundert, wäre Chinas neuer Chef-Diplomat zuerst woanders hingereist: etwa zum Freund nach Russland, zu umworbenen Partnern nach Deutschland oder Frankreich oder gar zur Konkurrenz nach Amerika. Doch Qin Gang entschied sich für Äthiopien, Gabun, Angola, Benin und Ägypten, inklusive eines Besuchs im Hauptquartier der Afrikanischen Union (AU).

Jetzt weiterlesen

… und 30 Tage kostenlos dieses Professional Briefing kennenlernen.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Wut und Witze über einen Ballon
    Nach dem Abschuss entweicht viel heiße Luft
    Aufschwung treibt Gas- und Ölnachfrage
    Tibets Kinder verlernen ihre Sprache