Themenschwerpunkte


China entwickelt Hightech-Züge

Seit vergangenem Freitag verkehren auf der neuen Strecke Peking-Harbin drei Hightech-Züge mit einem neuartigen Brems- und Heizsystem. Mit dieser Technologie können die Züge auch noch bei Temperaturen von bis zu minus 40 Grad Celsius eingesetzt werden. Sie wurden vom staatlichen Eisenbahnkonzern China Railway Rolling Stock Corp. (CRRC) entwickelt. Die Züge, die unter der Bezeichnung CR400AF-G firmieren, sind mit Isoliermaterial aus Keramik und Silikon ausgestattet. Sie fahren bis zu 350 Kilometer pro Stunde und können dabei jeweils bis zu 1080 Passagiere transportieren.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Neue Proteste trotz massivem Polizei-Aufgebot
    Wettrennen gegen die Zensur
    Augenzeuge in Shanghai: „Alles passierte spontan“
    Protest gegen Null-Covid: Der Funke springt über