Themenschwerpunkte


Braucht uns China noch?

Ein Jahr, acht Monate und neun Tage hat Matthias Mersch seine Frau nicht gesehen. Im März 2020 war er bei einem Heimaturlaub von der Corona-Pandemie überrascht worden. „Ich dachte, die ganze Sache wäre in ein paar Wochen vorbei“, erzählt der 60-Jährige aus dem Corona-Exil in Bayern. Wie so viele Menschen, deren Leben eng mit China verknüpft ist, rennt Mersch seit Monaten gegen zugeschlagene Türen an. Seine Frau arbeitet in China, er hängt in Deutschland fest.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen