Themenschwerpunkte


Biontech: Holpriger Start in China

Noch im Februar erwartet Hongkong den ersten ausländischen Corona-Impfstoff, hergestellt von Biontech. Zunächst werden eine Million Dosen geliefert. Für den Transport und die Lagerung ist der chinesische Partner von Biontech, der Pharmakonzern Fosun zuständig. Erst vergangenen Dienstag wurde der Impfstoff von den Hongkonger Behörden zugelassen. Die Zulassung auf dem Festland steht noch aus. Doch in den letzten Tagen wurde der deutsche Impfstoff in China von staatlichen Medien und dem Außenministerium kritisiert.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    „Wir sollten als Parlament unsere Spielräume nutzen“
    Der verwässerte mRNA-Triumph
    Nio auf dem Ku’damm, Audi beim Anwalt
    Litauens Unternehmen suchen Alternativen