Themenschwerpunkte


AutoX: Erste autonome Taxis in Shenzhen

Es ist ein Riesenschritt in der Entwicklung des autonomen Fahrens. Seit Ende Januar können Kunden im südchinesischen Shenzhen erstmals autonome Taxis im Alltagsverkehr buchen. Sie müssen sich dazu nur in einer App anmelden. Kein Sicherheitsbeifahrer sitzt mehr im Auto. Die 25 Taxis werden auch nicht in einer Zentrale ferngesteuert. Sie sind völlig autonom in einem Viertel der 20-Millionen-Stadt unterwegs, wie man in einem Youtube-Video sehen kann. Die Autos gehören dem chinesischen Start-up AutoX, das von Xiao Jianxiong in Shenzhen gegründet wurde. In China hat er den Spitznamen Professor X. 

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Decision Brief und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Forscher arbeiten am Auslesen von Gedanken
    China Railway steuert auf eine Billion Euro Schulden zu 
    Invasion Taiwans wäre verlustreich
    Innovatives Pilotprogramm bringt mehr Solar auf die Dächer