Themenschwerpunkte


Außenhandel schmiert ab

Leere Terminals – und die Container sind auch häufig ohne Fracht: Unausgelasteter Hafen von Ganzhou City in der Provinz Jiangxi.
Bild von Felix Lee

Dass es um Chinas Wirtschaft nicht zum Besten steht, war den meisten Ökonomen angesichts der vielen Lockdowns bekannt. Das Ausmaß hat viele aber dann doch überrascht: Der chinesische Außenhandel ist im vergangenen Monat so stark eingebrochen wie seit Beginn der Corona-Pandemie im Februar 2020 nicht mehr. Er ging nach Angaben des Nationalen Zollamts um 9,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat zurück. Das Defizit bei den Ausfuhren lag bei Minus 8,7 Prozent, die Einfuhren sackten gar um 10,6 Prozent ab. 

Jetzt weiterlesen

… und 30 Tage kostenlos dieses Professional Briefing kennenlernen.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Wut und Witze über einen Ballon
    Nach dem Abschuss entweicht viel heiße Luft
    Aufschwung treibt Gas- und Ölnachfrage
    Tibets Kinder verlernen ihre Sprache