Themenschwerpunkte


Adidas-Chef Gulden und das China-Problem

Zuletzt verzeichnete Adidas in China drastische Einbrüche seiner Verkaufszahlen.

Auf Björn Gulden kommt viel Arbeit zu. Der langjährige Puma-Chef wird im Januar die Führung bei Adidas übernehmen. Der bisherige Adidas-Vorstandschef, Kasper Rorsted, musste nach sechs Jahren an der Spitze das Unternehmen vor zwei Wochen verlassen. Rorsted wurde einst wegen seiner wirtschaftlichen Erfolge gefeiert, zuletzt galt er aber zunehmend als glückloser Konzernlenker. Beides hat viel mit dem China-Geschäft von Adidas zu tun. 

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie 30 Tage kostenlos Zugang zum Professional Briefing und lesen Sie diesen und täglich weitere neue Qualitätsnachrichten.

Sie sind bereits Gast am China.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    China für Scholz mehr Partner denn Rivale
    Millionen Uni-Absolventen – und dennoch ein Mangel
    „Die Abkehr von China hätte einen hohen Preis“
    Tianjin wird Vorreiter der Digitalisierung von Häfen