Schüler wollen mehr Digitales – und bessere Lehrer

Schülerinnen und Schüler sind uneinig darin, ob die deutsche Schule wirklich gut auf die Digitalisierung vorbereitet ist. Ein Drittel der Schüler findet den digitalen Unterricht vergleichsweise gut. Die Hälfte aber bezweifelt in einer der seltenen Meinungsbefragung unter Schülern, „dass meine Schule digital gut für die Zukunft aufgestellt ist.“ Diese Ergebnisse zeigt eine Umfrage unter 584 Schülern in ganz Deutschland, die die Nachhilfe-Plattform „Studienkreis online“ durchgeführt hat. Der Studienkreis gab keine Auskunft darüber, ob die Befragung aus dem August repräsentativ ist. 

Jetzt weiterlesen

Lesen Sie diesen Text und das Bildung.Table Professional Briefing 30 Tage lang. Kostenlos und ohne Verpflichtung.

Sie sind bereits Gast am Bildung.Table? Jetzt einloggen