Neue Dialogreihe zum Startchancen-Programm

Das Wissenschaftszentrum Berlin (WZB) und die Robert Bosch Stiftung wollen die Planungen rund um das Startchancen-Programm mit einer nicht-öffentlichen Dialogreihe flankieren. Das Auftaktgespräch soll am 7. Dezember stattfinden, bestätigt die Stiftung. „Wir wollen eine relativ kleine Runde bilden“, sagt Koordinatorin Petra Strähle. Bei der konkreten Teilnehmerliste hält sie sich bedeckt. Das BMBF habe seine Teilnahme zugesagt, weitere Einladungen seien an Fachleute in Landesministerien, Schulinstituten, Verbänden und den anderen Bildungsstiftungen verschickt worden.

Jetzt weiterlesen

Lesen Sie diesen Text und das Bildung.Table Professional Briefing 30 Tage lang. Kostenlos und ohne Verpflichtung.

Sie sind bereits Gast am Bildung.Table? Jetzt einloggen

Mehr zum Thema

    Immer mehr Schüler erreichen Klassenziel nicht
    KI-Projekt für Nationale Bildungsplattform startet
    Länder planen Oberstufenreform
    GEW befürchtet Spirale der Überlastung