Mobile Schule auf der Didacta

Die derzeit interessanteste Lehrerfortbildung „Mobile Schule“ stand wohl einen Moment vor dem Aus. Jetzt bekommt sie überraschend eine zweite Chance – die der Mobilen Schule hilft und zugleich die größte europäische Bildungs-Messe Didacta aufwertet. Nach Informationen von Bildung.Table haben Andreas Hofmann, der Gründer und Erfinder der Mobilen Schule, und der Geschäftsführer des Didacta-Verbandes, Reinhard Koslitz, eine Kooperation vereinbart. Danach wird die Mobile Schule die Messe der Bildungswirtschaft verstärken, die nun von 7. bis 11. Juni in Köln stattfindet. Das bedeutet, dass Hofmanns Fortbildungsprogramm von Lehrern für Lehrer, das bundesweit Tausende Lehrende erreicht, künftig Bestandteil der Didacta werden könnte. Hauptgeschäftsführer Reinhard Koslitz sagte Bildung.Table, er wisse, dass die Didacta oldschool sei, daher müsse man das Neue integrieren. 

Jetzt weiterlesen

Lesen Sie diesen Text und das Bildung.Table Professional Briefing 30 Tage lang. Kostenlos und ohne Verpflichtung.

Sie sind bereits Gast am Bildung.Table? Jetzt einloggen